Archiv

Bilder und Texte zu den vergangenen Filmtagen

Schaukochen mit Jaecki Schwarz

Am 24.01.2018 fand in Vorbereitung unserer nun schon 13 .DEFA-Filmtage ein Schaukochen im Küchen-Studio Micheel in Merseburg statt. Neben Sponsoren hatten wir als Ehrengast den Schauspieler Jaecki Schwarz eingeladen, der auch kräftig den Kochlöffel und das Messer schwang. Es war für alle ein unterhaltsamer und "schmackhafter" Abend. 

Ein Stelldichein der DEFA-Stars

Filmtage 2018 punkten mit breitem Spektrum an Film-Genres

Eine spannende und abwechslungsreiche Zeitreise versprechen die Merseburger DEFA-Filmtage vom 9. bis 11. März im Domstadtkino. Bereits zum 13. Mal rollen die Veranstalter den roten Teppich aus. Für Schauspieler und Regisseure, die einfach DEFA sind. Für ein Publikum von Jung bis Alt. Das diesjährige Festival bietet unter dem Motto ,,Jetzt schlägt's 13!" ein Spektrum an Film-Genres wie noch nie.

Preiswürdig!

Förderverein erhält Preis für Merseburger DEFA-Filmtage

Einer von drei Programmpreisen 2017 der DEFA-Stiftung ging an den Förderverein Kino Völkerfreundschaft Merseburg e.V.. Er wurde dem Verein am 01. Dezember 2017 in der Berliner Akademie der Künste überreicht. Damit würdigt die Stiftung die Macher aus Merseburg, die nicht nur das Domstadtkino vor dem Verfall retteten, sondern der Spielstätte mit einem klugen Nutzungskonzept auch eine neue Bedeutung zuwiesen: Einmal jährlich dreht sich hier alles um den DEFA-Film.

„In Zeiten des abnehmenden Lichts“

Spielfilm, BRD, 2016/17

Regie: Matti Geschonneck,

Drehbuch: Wolfgang Kohlhaase


Darsteller: Bruno Ganz, Sylvester Groth, Hildegard Schmahl, Thorsten Merten, Angela Winkler

Berlin im Frühherbst 1989, Wilhelm lässt dich zu seinem 90. Geburtstag feiern. Risse in seinem Leben und auch in seiner Familie offenbaren sich immer stärker.  Die Widersprüche der Zeit, der Gesellschaft, des Sozialismus in der DDR lassen sich nicht mehr zu deckeln. Wege und Irrwege des 20. Jahrhunderts werden am Beispiel einer Großfamilie aufgezeigt.