12. Merseburger

DEFA Filmtage 17.-19.03.2017

 

 

 

 

Das waren die 12. Merseburger Filmtage

Foto: Wolfgang Kubak

Die mdr-Dokumentation zu 70 Jahre DEFA „Kalaschnikow und Doppelkorn – Männer in DEFA-Filmen“ bildete den Ausgangspunkt für die Auswahl von Filmen zum Thema „Mannsbilder“. Es sollte versucht werden, das vielfältige und sich über die Jahre ändernde Bild zum „Mann“ in der DDR/DEFA aufzuzeigen. Außerdem waren bereits zwei Themen zu den Merseburger DEFA-Filmtagen  von Filmen über „Frauen“ besetzt.

„Als Mann noch Mann sein konnte“ – eine der Thesen aus der Dokumentation wurde mit dem Film „Sonnensucher“ untersetzt. Zum Film gab Dr. Wolfgang Kubak eine Einführung, in der insbesondere auf die Verbotsproblematik verwies. Ein weiterer Film, der zu dieser These ausgesucht wurde, war „Fünf Patronenhülsen“. Hier kämpfte der Mann mit dem Gewehr und unter Einsatz seines Lebens für Recht, Gerechtigkeit und Freiheit. Für das anschließende Filmgespräch konnte Ernst-Georg Schwill gewonnen werden. Das ist für Filme aus dieser Zeit, 198 und 1960, zunehmend schwierig. weiter




Das Team vom Merseburg Report war mit der Kamera bei den 12. Merseburger DEFA Filmtagen dabei. Den Beitrag hierzu finden Sie unter folgendem Link: 12. Filmtage Merseburg